Handlungsfeld: Außerschulische Kooperationspartner


Ziel:

Wir wollen die gezielte Förderung der schulischen und außerschulischen Medienbildung durch Einbeziehung von Projektpartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, freien Trägern sowie Institutionen und Ministerien.

Umsetzung:

  • Ausbau der Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern, insbesondere den Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Medienkompetenz, zur Durchführung kontinuierlicher Angebote insbesondere auch im Ganztags- und Berufsschulbereich. Die Details solcher Kooperationen sollten gemeinsam mit Projektpartnern entwickelt werden.

  • Wichtige Kooperationspartner können Hochschulen, Kultureinrichtungen, öffentlich-rechtliche Medienanbieter, sowie öffentlich-private Partnerschaften, zum Beispiel mit Unternehmen der IT-Branche sein. Dazu gehört auch die Vernetzung mit anderen Ländern und den Nachbarregionen.

  • Die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern empfiehlt sich insbesondere bei der Durchführung von Projekttagen, Workshops, Pädagogischer Tage, Lehrerfortbildungen, Elterninformationsveranstaltungen, Zusatzqualifizierungen und Zertifizierungen in den Bereichen Informationstechnik und Medien von Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern.

  • Mit Hilfe außerschulischer Kooperationspartner kann auch die Einbindung von Eltern in die schulische Medienbildung und die Erstellung von medienpädagogischen Angeboten für Eltern wirksam unterstützt werden.